Verkauf von Häusern

Suche

Hausverkauf – privat oder mit Hilfe eins Maklers?


Es gibt viele unterschiedliche Gründe für den Verkauf eines Hauses: Umzug, Vergrößerung der Familie, Verkleinerung mit Blick auf das Alter oder Verkauf des geerbten Hauses. Oft spielt die emotionale Seite eine wichtige Rolle, denn an Häusern hängen Erinnerungen wie z.B. an die Kindheit oder an die Familie. Die häufig erste Frage, die sich stellt ist die, ob Sie Ihr Haus mit Hilfe eines Immobilienmaklers oder privat verkaufen möchten. Die heutigen Möglichkeiten ein Haus privat zu verkaufen erscheinen unendlich. Immobilienportale machen es einfach, eine Verkaufsanzeige zu erstellen. Jedoch sollten einige Punkte beachtet werden.

Privatverkauf – lohnt sich das?

Privatleute können oft den realistischen Immobilienwert nicht einschätzen und so verkaufen sie die Immobilie unter Wert. Schnellere Verkaufserfolge und mehr Aufmerksamkeit erregen Immobilienanzeigen mit einem aussagekräftigen Exposé. Dazu gehören detaillierte, verständliche Beschreibungen, hochwertige Fotos von allen Räumen und ein maßstabsgetreuer Grundriss. Diese Unterlagen zusammenzustellen ist nicht einfach und erfordert vor allem viel Zeit. Anschließende zahlreiche Besichtigungen und bei erfolgreichem Verkauf der Kaufvertrag sind weitere aufwändige Punkte, die Sie selbst durchführen und sich ggf. Rechtsberatung hinzuziehen müssen.

Immobilie stressfrei verkaufen

Der Verkauf einer Immobilie mit Hilfe eines Maklers hat also viele Vorteile. Sie als Verkäufer haben einen minimalen Aufwand. Der Immobilienmakler kümmert sich um alle nötigen Unterlagen, die zum Verkauf des Hauses notwendig sind. Er hat eine gute Marktkenntnis und kennt regionale Unterschiede.

Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Der Immobilienmakler übernimmt im Vorfeld die kostenlose und vor allem realistische Werteinschätzung Ihres Hauses für Sie. Auf Wunsch beraten wir Sie bezüglich Wertsteigerungsmaßnahmen. Anschließend werden alle relevanten Unterlagen zusammengestellt (Grundbuchauszug, Energieausweis, Bauplanungsrechtliche Auskunft, Wohnfläche und Nutzfläche u.v.m.).

Daraufhin erstellt Ihr Immobilienmakler für Sie das Exposé und vermarktet Ihre Immobilie. Kaufinteressenten können sich direkt an den Makler wenden, der alle offenen Fragen beantwortet und für Sie eine Bonitätsprüfung durchführt. Ebenfalls kümmert sich Ihr Immobilienmakler um die Besichtigungen und führt darüber hinaus die (Kaufpreis-) Verhandlungen für Sie. Oft stellen solche Verhandlungen eine große Hemmschwelle beim Privatverkauf dar. Bei erfolgreichem Verkauf gehört auch das Aufsetzen und der Abschluss des Kaufvertrages zu den Aufgaben des Maklers.

Kosten des Hausverkaufes

Natürlich ist ein Hausverkauf mit Kosten verbunden. Neben den Gebühren für Exposé Unterlagen fallen Kosten für die Verkaufsanzeige an. Oft geht man davon aus, dass der Verkauf über einen Makler wesentlich teurer ist als der Privatverkauf. Jedoch erzielt der Verkauf über den Immobilienmakler oftmals einen deutlich höheren Verkausferlös. Zudem fallen die Gebühren für die Verkaufsinserate weg, denn die übernimmt Ihr Makler für Sie. Neben den eigentlichen Kosten ersparen Sie sich außerdem viel Aufwand und Zeit, denn Sie brauchen sich um nichts kümmern. Eine Maklerprovision fällt erst nach dem erfolgreichen Verkaufen Ihres Hauses an und ist im Verhältnis oft deutlich kostensparender als Ihr Haus privat zu verkaufen.